Drachenschlucht / Landgrafenschlucht

In der sagenumwobenen Drachenschlucht südlich von Eisenach kommen Romantiker, Naturliebhaber und Geologen gleichermaßen auf ihre Kosten. In der engen Klamm wandert man auf Stegen über einen rauschenden Bach.

Drachenschlucht
Drachenschlucht bei Eisenach / Foto: Anna-Lena Thamm

Eines der spannendsten Geodenkmäler Thüringens

Tosendes Wasser unter den Füßen, Millionen glitzernde Wassertröpfchen an bemoosten Felsen, die nur wenig mehr als mannsbreit auseinander stehen – die Drachenschlucht ist eines der spannendsten Geodenkmäler Thüringens. Über Jahrmillionen hat sich das Wasser eines Baches fast zehn Meter tief in die roten Felsen unterhalb der Wartburg gegraben. Es wurde durch die gut 200 Meter lange Klamm ein Weg errichtet, auf dem man direkt über dem kleinen Bach durch die phantastischen Felsformationen spazieren kann.

Download Wanderkarte

Streckenführung

Rundwanderung Drachen- und Landgrafenschlucht:
Mariental – Drachenschlucht – Hohe Sonne – Weinstrasse – Großer Drachenstein – Landgrafenschlucht – Mariental
 
Drachenschlucht:
Mariental – Drachenschlucht – Hohe Sonne (Abzweigung zur Wartburg möglich) oder umgekehrt

Streckeninformationen

Rundwanderung Drachen- und Landgrafenschlucht:
Start/Ziel: B19, Haltestelle Mariental
Länge: ca. 11 km
Dauer: ca. 3,5 Stunden
Markierung: gelbes Viereck auf weißem Grund,
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittelschwer

Drachenschlucht:
Start: B19, Haltestelle Mariental oder Hohe Sonne
Länge: 2,5 km
Dauer: ca. 1,5 Stunden (bergauf), ca. 1 Stunde (bergab)
 
Parkplätze: Mariental, Hohe Sonne
Bus: Linien 10, 11 und 31/ Hauptbahnhof – Mariental – Hohe Sonne; Fahrplan: www.kvg-eisenach.de
 
Beide Touren sind nicht für Fahrrad, Kinderwagen und Rollstuhl geeignet.
 
aktueller Hinweis: die Drachenschlucht ist geöffnet.

Persönliche Beratung

Marleen Döll

Marleen Döll
Tel. 03691 / 79 23 0

Mein Tipp:

Natur trifft Kultur. Entdecken Sie Eisenach ­ vor oder nach dem Besuch der Drachenschlucht bei einer Stadtführung.