Die katholische Elisabethkirche

Die neogotische u.a. aus Muschelkalk bestehende Elisabethkirche wurde 1888 zu Ehren der Heiligen Elisabeth geweiht. Die einzige katholische Kirche der Stadt folgt im Baustil der Elisabethkirche in Marburg.

Elisabethkirche
Elisabethkirche / Foto André Nestler

Zu Ehren der Heiligen Elisabeth

Betritt man die Kirche, fällt zunächst die warme ruhige Farbgestaltung auf. Das Goldocker des Altarraumes für das Göttliche wird im Kirchenschiff heller aufgenommen. Die Sakramentskapelle – der heiligste Ort – ist mit mittelalterlichem Ochsenrot ausgestattet, genauso wie die Nische, in der seit 1931 die geschnitzte Elisabethfigur steht. Die modernen Fenster im Chorraum thematisieren die Auferstehung. Vor der Kirche steht eine Elisabethfigur, die sie von der Wartburg zu den Armen hinabsteigend darstellt.