Impressum

Wie erreichen Sie uns?

Eisenach-Wartburgregion Touristik GmbH
Markt 24, 99817 Eisenach
Telefon: +49 (0) 3691 / 79 23 0
Fax: +49 (0) 3691 / 79 23 20
Geschäftsführerin: 
Heidi Günther  

Aufsichtsratsvorsitzende:
Katja Wolf

Handelsregister:
Amtsgericht Jena, HRB 403863, USt.-Ident.-Nr. DE150390271  

Konzeption / Beratung / Design / Programmierung
bbsMEDIEN - Die Kreativagentur
www.bbsmedien.de

Hinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keinerlei Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Wir sind bemüht, unser Webangebot stets aktuell und inhaltlich richtig sowie vollständig anzubieten. Dennoch ist das Auftreten von Fehlern nicht völlig auszuschließen.

Bildnachweise:

bbsMedien, Anna-Lena Thamm, Tino Sieland, Ulrich Kneise, André Nestler, Tobias Kromke, Michael Baller, Landestheater Eisenach, Sascha Wilms, Gerhard Eisenschink, Wolfgang Ehn, Sandra Blume, Inka Lotz, Stadt Eisenach, Sportbad Eisenach GmbH, Werratal Touristik e.V., Jazzclub Eisenach e.V., Amir Kaljikovic - fotolia.com

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Teil A

Vermittlungsbedingungen

 

1.         Gegenstand und Vertragspartner

1.1        Die Eisenach-Wartburgregion Touristik GmbH (nachfolgend: EWT) tritt bei den in diesem Katalog oder auf sonstigen Angebots- und Werbeträgern sowie unter www.eisenach.info als Vermittler auf. Vermittelte Leistungen sind durch Nennung des Veranstalters oder Anbieters gekennzeichnet.

Der Vertrag über die von dem Kunden ausgewählten touristischen Produkte und Dienstleistungen besteht zwischen dem entsprechenden Anbieter (wie etwa Hotelbetreiber, Gästeführer, Mietwagenunternehmer oder Reiseveranstalter; nachfolgend alle: Partner) und Ihnen. EWT ist in diesem Vertragsverhältnis nicht als Vertragspartner beteiligt.

1.2        Die Dienste von EWT beschränken sich auf die Vermittlung der von dem Kunden ausgewählten touristischen Produkte oder Dienstleistungen und endet mit der Übersendung der Reisebestätigung und den sonstigen erforderlichen Bestätigungsunterlagen zur erfolgreichen Vermittlung des Vertrages mit dem Partner.

2.         Buchung und Vertragsschluss

2.1        Mit der Buchungsanfrage bietet der Kunde dem Partner den Abschluss eines Beherbergungsvertrages bzw. sonstigen Vertrages verbindlich an. Grundlage sind aber allein die von der EWT herausgegebenen Verzeichnisse mit den Leistungsbeschreibungen des jeweiligen Partners.

2.2        Die Buchungsanfrage kann per Post, per Fax, telefonisch, mündlich oder sonst elektronisch (z.B. via Internet) vorgenommen werden. Der für andere oder Mitreisende buchende Kunde steht für alle Vertragsverpflichtungen der in der Buchungsanfrage mitaufgeführten Teilnehmer ein, soweit er darüber eine gesonderte Erklärung abgegeben hat.

2.3        Der Vertrag kommt mit dem Zugang der Buchungsbestätigung bei dem Kunden zustande. Diese bedarf grundsätzlich keiner Form, so dass auch mündliche und telefonische Bestätigungen für den Kunden rechtsverbindlich sind. Sofern ein Reisevertrag geschlossen wird, erhält der Kunde bei oder unverzüglich nach Vertragsschluss eine gesonderte Buchungsbestätigung des Reiseveranstalters. Erfolgt die Buchungsanfrage elektronisch, wird dem Kunden unverzüglich der Zugang dieser Anfrage auf elektronischem Wege bestätigt.

2.4        Der rechtsverbindliche Umfang und Inhalt der vertraglichen Leistung ergibt sich aus der Buchungsbestätigung und den der Buchung zugrunde liegenden Ausschreibungsunterlagen des Partners. Die Angaben über die vermittelten Leistungen beruhen ausschließlich auf den Informationen der Partner und stellen somit keine eigene Zusicherung der EWT gegenüber dem Kunden dar. Die EWT übernimmt keine Garantien oder Zusicherungen hinsichtlich der Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der Informationen sowie der Partner und Qualität der vermittelten Leistungen.

3.         Mängelhaftung

3.1        Die EWT steht aus dem Vermittlungsvertrag für die sorgfältige Verarbeitung und Weiterleitung der Angebote der Partner sowie die Weiterleitung der Buchungen an die Partner ein. Ihre diesbezügliche Haftung bleibt jedoch auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt, es sei denn, es werden Leben, Körper, Freiheit oder Gesundheit des Kunden verletzt.

3.2        Dem Kunden obliegt es, auftretende Mängel und Störungen dem Partner vor Ort unverzüglich anzuzeigen und um Abhilfe zu bitten. Eine Mängelanzeige gegenüber der EWT ist nicht ausreichend. Unterbleibt die Mängelanzeige schuldhaft, können Ersatzansprüche des Kunden ganz oder teilweise entfallen. Dies gilt vor allem bei Abschluss von Reiseverträgen. Darüber hinaus ist der Kunde verpflichtet, bei auftretenden Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen an der Schadensminderung mitzuwirken, insbesondere voraussehbare Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Wegen der weiteren Einzelheiten wird auf die Vertragsbedingungen der jeweiligen Partner und insbesondere deren Allgemeine Geschäftsbedingungen verwiesen, die dem Kunden auf Wunsch zugänglich gemacht werden.

3.3        Die EWT bittet im Interesse ihres Qualitätsmanagements um Informationen über Leistungsstörungen, die im Zusammenhang mit der von ihr vermittelten Leistung auftreten oder aufgetreten sind.

4.         Stornierungsbedingungen bei der Vermittlung von Übernachtungen

            Der Leistungsträger kann den Ersatzanspruch unter Berücksichtigung der nachstehenden Gliederung nach der Nähe des Rücktrittszeitpunkts zum Anreisetag in einem prozentualen Verhältnis zum reinen Übernachtungspreis bei Ferienwohnungen und –häusern bzw. zum Übernachtungspreis mit Frühstück bei Zimmern nach Maßgabe der Buchungsbestätigung pauschalieren. Die Stornierung ist erst nach schriftlicher Rückbestätigung gültig. Bei

Ferienwohnungen/Ferienhäusern/Pauschalen:           

44.-30. Tag vor Reiseantritt 30 %

29.-22. Tag vor Reiseantritt 60%

ab 21. Tag bis Reiseantritt 80%

Bei Hotel-, Pensions- oder Privatzimmern:                 

28.-11. Tag vor Reiseantritt 25%

ab 10. Tag bis Reiseantritt 50%

Dem Leistungsträger bleibt die Geltendmachung geringerer Stornogebühren aus eigenen AGB vorbehalten.

5.         Datenschutz / Anwendbares Recht

5.1        Der Kunde ist mit der Speicherung, Verarbeitung und Übermittlung der personenbezogenen Daten für alle mit der Buchung in Zusammenhang stehenden Vorgänge einverstanden. Die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen wird seitens EWT versichert.

5.2        Auf alle Vertragsverhältnisse zwischen der EWT, Gast und Partner findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.

 

Teil B

Bedingungen für Stadtführungen

 

  1. 1.          Gegenstand

Diese Bedingungen liegen jedem Vertrag über Stadtführungen zugrunde. Stadtführungen sind durch einen Stadtführer geleitete Rundgänge zu Fuß oder die Begleitung der Gruppe im eigenen oder im gebuchten Bus durch einen Stadtführer. Vertragspartner des Kunden ist die EWT.

  1. 2.          Buchung und Vertragsschluss

Der Kunde gibt mit seiner Anfrage ein Angebot auf Abschluss eines Dienstvertrages über eine Stadtführung ab. Mit der Auftragsbestätigung durch die EWT ist die Stadtführung gemäß der jeweiligen Angebotsbeschreibung und den Angaben des Kunden verbindlich bestellt. Die Auftragsbestätigung enthält das Thema, das Datum und Uhrzeit, den Treffpunkt der Stadtführung und weist den verbindlichen Endpreis aus. Bis zur Bestätigung der Stadtführung sind die Preisangaben unverbindlich. Der Betrag ist vorab nach Rechnungslegung auf das Konto der EWT zu überweisen.  Ausnahmen sind schriftlich zu fixieren. Wird der vereinbarte Preis zu den genannten Zeiten nicht bezahlt und ist er auch nicht bei Beginn der Leistung bezahlt, besteht kein Anspruch auf die Leistung. Die EWT kann dann Ersatz für die entstandenen Aufwendungen fordern.

  1. 3.          Leistungsumfang

Die Führungen sind zu Fuß oder mit dem Bus, alle Sehenswürdigkeiten werden von außen erklärt. Die Stadtführungen werden mit einer Personenzahl von bis zu 30 Teilnehmern angenommen und bestätigt. Ist die Gruppe größer, wird ein 2ter Stadtführer hinzugezogen. Die Kosten für die Hinzuziehung trägt der Kunde. Bei Stadtrundfahrten und Reisebegleitungen im Bus wird jeder Bus mit einem Stadtführer besetzt.

  1. 4.          Leistungsstörungen

Verzögert sich die Stadtführung aus Gründen die der Kunde zu vertreten hat oder aus Gründen höherer Gewalt, ist die EWT berechtigt den Umfang und die Dauer der Stadtführung im Verhältnis zur Verzögerung zu reduzieren, wenn hierfür zwingende Gründe, insbesondere die Verfügbarkeit des Stadtführers, vorliegen. Der Vergütungsanspruch der EWT wird hiervon nicht berührt. Verzögert sich die Stadtführung aus in Satz 1 genannten Gründen um mehr als 60 Minuten und findet trotzdem statt,  ist der Stadtführer berechtigt, ein Wartegeld von 15,00 € je Stunde direkt vor Ort vom Kunden zu kassieren. Der Kunde ist berechtigt gegenüber der EWT nachzuweisen, dass kein, oder ein geringerer Schaden entstanden ist.

  1. 5.          Stadtführer

Die EWT beschäftigt ausschließlich ausgebildete Stadtführer. Sie behält sich vor, aus wichtigem Grund auch kurzfristig einen anderen Stadtführer einzusetzen. Wichtige Gründe können Verhinderungen des Stadtführers und organisatorische Veränderungen durch zusätzlich benötigte Stadtführer sein.

  1. 6.          Sonstiges

Der Vertrag über einen geführten Stadtrundgang unterliegt nicht den Bestimmungen über Fernabsatzverträge. Es handelt sich hierbei um Dienstleistungen hinsichtlich der Freizeitgestaltung, bei denen sich der Unternehmer –EWT- bei Vertragsschluss verpflichtet die Dienstleistung (Stadtführung) zu einem bestimmten Zeitpunkt bzw. innerhalb eines genau angegebenen Zeitraums zu erbringen, §312 b Abs. 3 Nr. 6 BGB.

  1. 7.          Stornierungen

Eine kostenlose Stornierung ist bis zu 3 Werktagen vor der Führung möglich. Ab dem 3. Werktag vor der Führung bis zum Tag vor der Führung berechnen wir eine Pauschale in Höhe von  40 % des vereinbarten Entgelts und bei Stornierung am Erfüllungstag in Höhe von 95 % des vereinbarten Entgelts. Kommt die Führung am Erfüllungstag aus Gründen nicht zustande, die weder von EWT zu vertreten sind noch auf höherer Gewalt beruhen, ist der volle Reisepreis fällig. Der Kunde ist berechtigt, gegenüber der EWT nachzuweisen, dass kein oder ein geringerer Schaden entstanden ist.

Stand Oktober 2016

Datenschutzerklärung:

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Quellverweis: Datenschutzerklärung eRecht24

PIWIK-Tracking

Muster für Piwik von spreerecht.de bereitgestellt

Diese Website benutzt Piwik, eine Open-Source-Software zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe. Piwik verwendet sog. “Cookies”, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieses Internetangebotes werden auf dem Server des Anbieters in Deutschland gespeichert. Die IP-Adresse wird sofort nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können.

Tourismusförderabgabe

Tourismusförderabgabe der Stadt Eisenach

Die Stadt Eisenach erhebt eine Tourismusförderabgabe auf privat veranlasste Übernachtungen. Die Beherbergungsbetriebe sind verpflichtet, diese Abgabe einzufordern und an die Stadt weiterzugeben. Alle weiteren Informationen erhalten Sie hier.