Ausstellungen

Neben den Dauerausstellungen in den Museen Eisenachs finden auch regelmässig Sonderausstellungen
zu Kunst, Geschichte oder Musik statt.

Nationale Sonderausstellung

4.Mai 2017 - 05.Nov 2017 - Wartburg

„Luther und die Deutschen“ ist eine von drei großen Nationalen Sonderausstellungen im Reformationsjahr. Die Ausstellung beleuchtet prägende reformatorische Leitmotive und zeigt dabei wie jede Epoche deutscher Geschichte ihr ganz eigenes Lutherbild prägte.

 

Sonderausstellung im Bachhaus

28 April. – 05. Nov. 2017 - Bachhaus

Text: Luther & Musik: Bach -widmet sich dem Lied- Dichter Martin Luther und der Rolle, die Luthers Lieder im Werk von Johann Sebastian Bach spielen. Die Ausstellung wird ergänzt um Multimediale Instalationen zu Luthers Katechismus.

 

Sonderausstellung im Lutherhaus

13. April. – 05. Nov. 2017 - Lutherhaus

„Ketzer, Spalter, Glaubenslehrer. Luther aus katholischer Sicht“ Ein innovativer Ausstellungsparcours zeigt die konfliktreiche Geschichte zwischen 1517 und 2017 und erläutert wie sich das katholische Luther- Bild in den Jahrhunderten veränderte. 

Sonderausstellung Stadtschloss

02. März - 01. September 2017 - Stadtschloss

„Malerei & Plastik“: neue Ausstellung der Reihe „Künstler im Schloss“ in Kooperation mit dem Kunstverein Eisenach e.V. Präsentiert werden Werke des Künstlers Silvio Roth.

Sonderausstellung awe

11. April - 11. Oktober 2017 - automobile welt eisenach

"MEILENSTEINE - 25 JAHRE OPEL EISENACH": Anlässlich des 25jährigen Bestehens des Opel Werks in Eisenach präsentiert das Museum awe eine Sonderausstellung, die gemeinsam mit der Adam Opel AG erarbeitet wurde.

 

 

Sonderausstellung Brandenburg

30. April - 01. Oktober 2017 - Brandenburg

"Ritter Georg von Reckrodt - Feldherr der Reformation":  Die Sonder­ausstellung widmet sich Georg von Reckrodt, der als Heer­führer auf der Seite der Protestanten eine führende Rolle im Schmal­kaldischen Krieg spielte.

Sonderausstellung Stadtschloss

01. Juli - 29. Oktober 2017 - Stadtschloss

"Wanderlust oder die Sehnsucht nach dem Paradies“: Anlässlich des 117. Deutschen Wandertags wagt die Ausstellung einen Blick in die Kulturgeschichte des Wanderns.