„Luther, Drachen und Genossen“

Entdecken Sie Kultur und Geschichte in Eisenach, Wanderwege um die Wartburg und behalten Sie auf den Höhen den Hainich, die Hörselberge und den Inselsberg im Blick.

Wanderer auf der Wartburg bei Eisenach
Wanderer auf der Wartburg / Foto: W. Ehn

Permanenter Wanderweg PW 576 des Deutschen Volkssportvereins

Thüringer sind ganz besondere Menschen. Das wußte bereits der Römer Sidonius Apollinaris, der die „Thoringi“ im Jahr 480 erstmals urkundlich erwähnte. Als wehrhaft, unbeugsam und stolz galten sie. So zeugen die zahlreichen Burgen und Schlösser von der Unerschütterlichkeit der Thüringer – damals wie heute. Vor allem diese historischen Bauwerke ziehen Touristen und Wanderer aus aller Welt nach Thüringen.

Dieser Weg führt Sie entlang der Höhepunkte in Eisenach und Umgebung, im Blickfeld haben Sie u. a. das Burschenschaftsdenkmal, die Hörselberge, Inselsberg und den Hainich (Weltnaturerbe). Die Verbindung von Natur, Kultur und Geschichte auf dem Weg ist einmalig und kann je nach geplanter Besuchszeit scheinbar endlos erweitert werden.

Streckenführung

Stadtzentrum Eisenach – vorbei an Markt – Lutherhaus – Frauenplan – Gedenkstätte Eisenacher Parteitag – Prinzenteich – Drachenschlucht – Hohe Sonne (dann über Wilde Sau oder Knöpfelsteiche) – SängerwieseWartburg – Schloßberg – Kreuzkirche zum Storchenturm

Streckeninformationen

Start: Gaststätte & Wanderpension Storchenturm, Georgenstr. 43 A - Hier gibt es Startkarten und detaillierte Streckenbeschreibung, wenn Sie vor Öffnungszeit starten, bitte klopfen oder klingeln
Länge: 7 km (vor Eingang Drachenschlucht zur Sängerwiese), 14 km (von Hohe Sonne über Knöpfelsteiche zur Sängerwiese) oder 17 km (von Hohe Sonne über Wilde Sau zur Sängerwiese)
Markierung: Aufkleber DVV-Wanderweg und grüne PW-Zeichen an Schilderbäumen