• Öffnungszeiten Tourist-Info
    Mo.-Fr. 09:00 - 17:00 Uhr
    Sa.-So. 10:00 - 17:00 Uhr
  • Telefonische Erreichbarkeit
    Markt 24, 99817 Eisenach

Ausstellungsübersicht

Eisenachs Museen laden in den Jahren 2021 und 2022 anlässlich der Jubiläen "500 Jahre Übersetzung des Neuen Testaments" und "800 Jahre Hochzeit der Elisabeth von Thüringen" zu verschiedenen, einzigartigen Sonderausstellungen ein.

  • teilen
04. Mai bis 06. Nov 2022 - Wartburg

Ausstellung „Luther übersetzt. Von der Macht der Worte.“

Kern und Ausgangspunkt bildet die Übersetzungsleistung Luthers, anhand derer auch das Phänomen des „Dolmetschens“ beleuchtet wird. Die Arbeit an den Inhalten der Heiligen Schrift in ihrer theologischen Dimension und mit Mitteln der Sprache wird in der Ausstellung ebenso anhand von originalen Quellen wie durch medial aufbereitete Beispiele verdeutlicht. Im Außenbereich der Wartburg wird eine „Übersetzungswerkstatt“ die Themenvielfalt des Übersetzens unmittelbar erfahrbar machen. Foto: Wartburg-Stiftung, A. Matthes

April bis 23. Dez 2022 - Lutherhaus

Ausstellung „Luther und die Bibel“

Die zentrale, mehrfach preisgekrönte Ausstellung zu Luthers weltberühmter Bibelübersetzung zeigt neue Inhalte zum Jubiläumsjahr. In dieser multimedialen Schau im historischen Lutherhaus erfährt man, warum, wie und mit wem Martin Luther die Bibel übersetzte – und welche Wirkung seine Übersetzung bis heute hat.

7. Mai bis 17. Juni 2022- E-Werk, Uferstraße 34 & Eisenacher Stadtraum

Kunstprojekt „ÜBERSETZEN“ - Kunstakademie Münster


Anlässlich des 500-jährigen Jubiläums der lutherischen Bibelübersetzung wird die Klasse Löbbert für Kunst im öffentlichen Raum der Kunstakademie Münster im Frühling 2021 nach Eisenach übersetzen. Rund um das Thema ´übersetzen´ werden die Künstler*innen hierfür medial vielfältige Arbeiten im gesamten Stadtraum realisieren – skulptural, audiovisuell, performativ...etc., die die Thematik aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten: politisch, feministisch, religiös, popkulturell, formalistisch und persönlich.
Ausgangspunkt der Ausstellung bildet das alte Elektrizitätswerk in der Uferstraße 34.
Öffnungszeiten: Donnerstag & Freitag 16 - 19 Uhr, Samstag 11- 18 Uhr

2. Juli bis 14. August 2022 - E-Werk, Uferstraße 34

Kunstprojekt „ÜBERSETZEN“ - Kunsthochschule Halle

Ein zeitgenössisches Kunstprojekt der Kunsthochschule Burg Giebichenstein. Die fünfzehn Künstler:innen zeigen ihre Arbeiten zum Thema Übersetzen im ehemaligen Elektrizitätswerk in der Uferstraße 34 in Eisenach. Dort, wo früher Strom in die städtische Tram floss, werden für sechs Wochen alte Worte umgespannt und vertrautes Material transformiert. Objekte aus Keramik, Metall, Holz oder Papier, Installationen in Bild, Schrift und Ton füllen alle drei Stockwerke des Gebäudes und laden dazu ein, den Weg des Übersetzens noch ein Stückchen weiter zu gehen.
Öffnungszeiten: Donnerstag & Freitag 16 – 19 Uhr, Samstag 11 – 18 Uhr

02. Feb 2021 - 23. Dez 2022 - Lutherhaus

„Erforschung und Beseitigung. Das kirchliche ‚Entjudungsinstitut‘ 1939–1945“

Wegen des großen Erfolgs bis Ende 2022 verlängert: Die vielbeachtete Sonderausstellung des Lutherhauses erläutert die Entstehung, Arbeit und Wirkung des berüchtigten „Entjudungsinstituts“ der evangelischen Kirchen. Dabei werden auch das „entjudete“ Neue Testament des Instituts und die Rezeption von Martin Luther kritisch beleuchtet.

bis 23. Dez 2022 - Lutherhaus

Ausstellung "Ai Weiwei - man in a cube"

Mit der Skulptur „man in a cube“ im Innenhof des Lutherhauses schuf Ai Weiwei eine bedeutende künstlerische Auseinandersetzung mit dem Werk und Wirken Martin Luthers, die insbesondere auf die prägende Kraft seiner Sprache und Ideen Bezug nimmt.