• Öffnungszeiten Tourist-Info
    Mo bis Fr: 10:00 - 18:00 Uhr
    Sa und So: 10:00 - 17:00 Uhr
  • Telefonische Erreichbarkeit
    Markt 24, 99817 Eisenach

„Ihr Sinnen und Trachten in Spiel und Ernst auf Gott gerichtet“

Im zarten Alter von 14 Jahren heiratete die ungarische Königstochter Elisabeth in der Georgenkirche zu Eisenach den damals 21-jährigen Ludwig von Thüringen. Das Leben der 1235, nur 4 Jahre nach Ihrem Tod, heiliggesprochenen Elisabeth ist eng mit Eisenach und der Wartburg verbunden. Nicht nur für Gläubige kann eine andächtige Spurensuche und Begegnung inspirierend und aufschlussreich sein.

  • teilen

Eisenach fasziniert mit jahrhundertealten Kirchen und Sakralbauten. Die eindrucksvollen, steinernen Zeugen des Glaubens der Menschen aus jenen Zeiten faszinieren uns bis heute. Doch in der Begegnung mit der Geschichte, die mit diesen Bauwerken geschrieben wurde, finden manche Besucherinnen und Besucher noch einen viel tieferen Sinn. In Eisenach, der Stadt Luthers und der Reformation, nehmen die viel älteren Spuren der Heiligen Elisabeth von Thüringen die Gedanken mit auf eine Reise. Besuchen Sie Orte, die eine Einladung zur Begegnung in sich tragen. Für Besucher und Gäste der Stadt Eisenach und der Wartburg, für Reisegruppen und Pilgerreisende ist diese Vielfalt an Eindrücken immer wieder ein besonderes Erlebnis.

Der Heiligen Elisabeth von Thüringen ist in Eisenach die eindrucksvolle neugotische, katholische Elisabethkirche geweiht und die fast 800 Jahre alte Predigerkirche wurde Ihr zu Ehren gebaut. Auf der prächtigen Wartburg erinnert die Elisabethkemenate an die einstige Königstochter, die nur 24 Jahre alt werden sollte.

Diese und viele andere empfehlenswerte Orte der Begegnung mit dem Leben und Wirken der Heiligen Elisabeth laden in Eisenach zum Verweilen ein. Die Stadt Eisenach freut sich auf Ihren Besuch. Über alle aktuellen Stadtführungen, Ausstellungen, Veranstaltungen und Angebote zu Elisabeth von Thüringen informieren wir Sie gerne in folgender Übersicht.