Zu Ehren der Heiligen Elisabeth

Unter anderem beeindruckt das Bauwerk durch das Baumaterial: Heller Muschelkalk schenkt der 1888 zu Ehren der Heiligen Elisabeth geweihten Elisabethkirche ein ganz außergewöhnliches Erscheinungsbild. Die einzige katholische Kirche der Stadt folgt im Baustil der Elisabethkirche in Marburg.

Betritt man die Kirche, fällt zunächst die warme und ruhige Farbgestaltung auf. Das Goldocker des Altarraumes wird als Sinnbild für das Göttliche auch im Kirchenschiff heller aufgenommen. Die Sakramentskapelle – der heiligste Ort – ist mit mittelalterlichem Ochsenrot ausgestattet, genauso wie die Nische, in der seit 1931 die geschnitzte Elisabethfigur steht. Die modernen Fenster im Chorraum thematisieren die Auferstehung. Vor der Kirche steht eine Elisabethfigur, die sie von der Wartburg zu den Armen hinabsteigend darstellt. Nehmen Sie Ihre eigenen Eindrücke aus einer Kirche mit, die viele Besucher immer wieder auf eine ganz besondere Weise berührt.

Unser Service für Sie:

Falls Sie Fragen zur Elisabethkirche oder anderen besonderen Sehenswürdigkeiten in Eisenach haben, sind wir gerne als Ansprechpartner für Sie da. Wir helfen Ihnen gerne weiter. Kontaktieren Sie uns.